Granita Melone

 

      IMG_2482-Granita zum ZweitenF

      Foto von Marianne Peters (2011) - mit freundlicher Genehmigung

       

      Es handelt sich um ein relativ einfaches Rezept - das jedoch beeindruckend aussieht und als Nachtisch sehr delikat ist. Barbara hat diese Granita Melone in Bergamo (Norditalien) in einer Eisdiele entdeckt.

 

 

 

 

 

 

 

Rezept: Granita Melone

150 g Zucker

150 ml Wasser

5 Min kräftig kochen, dann abkühlen

(Die Mengenangabe links reicht für 1 größere Melone)

½ Zitrone

 

1 Charentais Melone; wird auch oft als Cantaloup Melone verkauft. (Reicht für 4 Personen). Vgl. Fotos unten “Blick in die Küche”.

Sie ist hellgrün mit dunkelbraunen Längsstreifen. Innendrin orange. (Keine Honigmelone. Die ist nach Barbaras Ansicht weniger geschmackvoll)

 

 

Fruchtfleisch der Melone im Mixer pürieren mit dem Saft von ½ Zitrone.

 

Zuckersirup dazugeben, weiter pürieren. Nicht gleich allen Sirup dazugeben, sondern zwischendurch abschmecken: es muß schon süß sein, aber evtl. bleibt etwas Sirup übrig.

Einfrieren. Nach ca. 3 Stunden o.k.

Zwischendurch mit kleinem Schneebesen oder Gabel 2 mal aufrühren.

Am Ende soll die Masse nicht total gefroren, sondern eher noch etwas breiartig sein.

Sevieren im Glaskelch mit langstieligem Eis-Löffel und dickem Strohhalm

 

Wer sich das Rezept gerne ausdrucken will, findet hier die entsprechende PDF-Datei:

Rezept-Granita Melone

 

 

 

Blick in die Küche:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

[Home] [alphabetischer  INDEX] [Küchen-SPECIALS] [Fleischgerichte  >>>] [Fischgerichte >>>] [Italo-Gerichte >>>] [Spezialitäten >>>] [Suppen >>>] [Salatbeilagen >>>] [Gemüse & Beilagen >>>] [Nachtische >>>] [Kuchen + Torten >>>] [Weihnachtsgebäck >>>] [Spezial-Getränke >>>] [Links-Kabinett]