Bratäpfel

 

 

 

 

 

Ich kenne Bratäpfel aus meiner Kinderzeit. Unsere Heizung in der Wohnung in den 50er Jahren im ‘Alten Haus von Rocky-Tocky’  im Gießener Teufelslustgärtchen bestand aus einem mit Holz & Kohlen befeuerten Küchenherd, der auch einen Backofen hatte. Im Winter setzten wir uns (meine Mutter und ich)  manchmal vor diesen Herd bei geöffneter Backröhre und einem Kissen auf der Ofenklappe, um unsere Füße zu wärmen. Auf eine der Herdplatten (mit diesen Einkerbungen zum Raushebeln)  wurden zwei runzlige Äpfel vom letzten Herbst aufgelegt, bis sie langsam brutzelten und auf der Herdplatte dunkelbraun wurden und einen wunderbaren feierlichen Geruch in die Wohnung abgaben. Irgendwann war der Apfel durch und dann schmeckte er ganz besonders köstlich. - Das also ist die einfache, klassische Art, Bratäpfel herzustellen.

 

 

Barbaras Bratäpfel dagegen sind etwas gänzlich anderes. Sie sind ein exquisites Kunstprodukt, eine raffinierte Delikatesse:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rezept

Bratäpfel

Eine geeignete feuerfeste, eher flache, Form mit ca. 1 EL Butter einfetten. (Entweder mit einem Backpinsel oder mit geknäultem Küchenkrepp die Butter verstreichen).

Backofen auf 200° vorheizen

 

 

8-9 Äpfel

Schälen, halbieren und Kerngehäuse ausschneiden (Barbara benutzt ihr Windmühlenmesser). Vgl. Blick in die Backstube.

Dann nebeneinander in die gebutterte Form legen mit der Aushöhlung nach oben. Es sollten nicht zu große Zwischenabstände bestehen.

2 geh. EL Zucker

Mischen und über die Äpfel streuen. (Vgl. Blick in die Backstube)

½ gestr. Teel. Zimt

 

100 g gemahlene Mandeln

 

Alles in einer kleinen Schüssel zu einer braunen Pampe vermischen und die Aushöhlungen der Äpfel damit füllen (Vgl. Blick in die Backstube).

4 EL Sahne

1 geh. EL Marmelade (z.B. Erdbeermarmelade)

1 (ordentlicher) Schuß Rum

2 Päckchen Vanillezucker

 

 

30 min. backen auf der unteren Schiene bei 200°

Nach der Hälfte der Backzeit ½ Becher Sahne (=100 ml) drüber gießen.

 

 

 

 

 

Wer sich das Rezept gerne ausdrucken will, findet hier die entsprechende PDF-Datei:

Rezept-Bratäpfel

 

 

 

Blick in die Backstube:

 

Äpfel schälen, halbieren und Kerngehäuse ausschneiden:

 

 

 

 

 

Äpfel mit Zucker & Zimt bestreuen:

 

 

 

 

 

Braune Pampe einfüllen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

[Home] [alphabetischer  INDEX] [Küchen-SPECIALS] [Fleischgerichte  >>>] [Fischgerichte >>>] [Italo-Gerichte >>>] [Spezialitäten >>>] [Suppen >>>] [Salatbeilagen >>>] [Gemüse & Beilagen >>>] [Nachtische >>>] [Kuchen + Torten >>>] [Weihnachtsgebäck >>>] [Spezial-Getränke >>>] [Links-Kabinett]