amerikanischer Pecan Pie

 

 

 

 

Der Kuchen basiert auf der nordamerikanischen Pecan-Nuß, die hierzulande kaum bekannt ist. Wir haben das Rezept von der US-Amerikanerin Jenny. Diesen Kuchen gibt es nach Brauch von Jennys Familie im Zusammenhang mit Thanksgiving (Turkey Day, 4.Donnerstag des November). Man muß übrigens aufpassen, daß die Nüsse, die man hier kauft (etwa bei Karstadt, sonst gibt’s die kaum irgendwo), nicht schon leicht ranzig sind. - Tatsächlich steht & fällt der Geschmack dieses wunderbaren Kuchens mit der Frische der Nüsse. Seit 2015 haben wir einen Nußversand gefunden, der wirklich ganz frische Nüsse versendet: KERNenergie.

 

 

 

 

 

 

 

 

Rezept

Pecan Pie

1. Backform vorbereiten

Eine flache, geschlossene, runde Backform (siehe Blick in die Backstube) von ca. 27 cm Ø einfetten. Dazu mit einem Backpinsel ca. 10 g zimmerwarme Butter in der Backform lückenlos einstreichen.

2. Teig

150 g Mehl

Die Butter vorher klein würfeln (vgl. Fotos). Das Palmin vorher besonders klein hacken. (Das geht am Besten mit einem Sägemesser auf einem Holzbrett.) Bei dem Klein-schneiden des Palmins ca. 1 EL von dem Mehl untermischen, denn dadurch wird das schnelle Schmelzen des Palmins an den Fingern, wenn man es beim Schneiden fest halten will, verhindert. (siehe Blick in die Backstube).

1 Prise Salz

60 g Palmin

30 g Butter

50 ml kaltes Wasser

Alle obigen Zutaten zu einer geschmeidigen, homogenen Teigkugel verkneten und den Teig dann mit der Hand lückenlos in der gefetteten Form verteilen und am Rand hochdrücken. (Siehe Blick in die Backstube).

Die Form mit dem Teig nun kühl stellen und dann die Füllung vorbereiten.

3. Füllung vorbereiten

Das unterteilt sich in zwei Arbeitsgänge a) zuerst Sirup herstellen und dann b) Nüsse vorbereiten.

3a) Sirup herstellen

250 ml Wasser

Man nehme eine große Pfanne (beispielsweise aus Edelstahl; kein Teflon, denn Teile der Teflon-Beschichtung könnten sich evtl. bei der übergroßen Hitze des Zuckers ablösen) und gebe die linken Ingredienzien hinein (siehe Blick in die Backstube). Dann aufkochen und bei normaler Kochtemperatur ca. 15 min. ohne Deckel einkochen. Gelegentlich mit einem Holzlöffel umrühren. (siehe Blick in die Backstube)

400 g feinster Zucker

80 g Butter

Die Flüssigkeit soll am Ende eine sirupartig-dickflüssige Viskosisität haben. Dies kann man folgendermaßen überprüfen: Ein paar Tropfen auf einen kleinen Teller geben und kurz abkühlen lassen. Dann kann man gut erkennen, ob die Oberfläche schon sirupartig erhöht ist, wie das auf dem Foto unten (vgl. Blick in die Backstube) der Fall ist. - Barbara muß allerdings außerdem noch reflexartig überprüfen, ob es auch wirklich schon ‘Sirup’ ist, indem sie mit dem Finger in die Tropfen-Masse hineinstippt, um zu spüren, ob die Substanz schon ausreichend dickflüssig ist. (Aber Achtung: das geht erst schmerzlos, wenn es abgekühlt ist, also ein bißchen warten, denn kochender Zucker ist sehr heiß!)

Den fertigen Sirup in eine Schüssel umfüllen und etwas abkühlen lassen

Inzwischen den Backofen auf 175° vorheizen

3b) Nüsse vorbereiten

200 g Pecan-Nüsse (siehe Blick in die Backstube)

Halbieren (durchbrechen)

Oder alternativ (wenn man keine Pecan-Nüsse hat):

100 g Macadamia-Nüsse und 150 g Walnußkerne (vgl. Blick in die Backstube)

(Die Menge von 250 g statt 200 g hat sich zufällig beim Einkauf ergeben, war aber lt. Barbara ok so - vgl. Blick in die Backstube).

 

Macadamia-Nüsse mit einem scharfen Messer vierteln, Walnüsse halbieren (durchbrechen)

Vgl. Blick in die Backstube

4. Füllung zubereiten

3 Eier

Mit einem Schneebesen in einer Schüssel leicht verschlagen

2 Päckchen Vanillezucker

Vorbereiteten Sirup

Erst Hineingießen und dann mit dem Schneebesen einrühren

Vorbereitete Nüsse

Dazu geben und mit einem Löffel umrühren

Diese Füllung auf den gekühlten Teig gießen und die Form sofort auf die untere Schiene in den vorgeheizten Backofen geben. Bei 175° insgesamt 45 min. backen.

 

 

 

 

 

Wer sich das Rezept gerne ausdrucken will, findet hier die entsprechende PDF-Datei:

Rezept-Pecan Pie

 

 

 

Blick in die Backstube:

 

 

 

 

 

Palmin in etwas Mehl möglichst fein zerkleinern:

 

 

 

 

 

Teig mit der Hand lückenlos in der gefetteten Form verteilen und am Rand hochdrücken:

 

 

 

 

 

Wasser, Mehl und feinsten Zucker zu Sirup kochen

 

 

Sirup kochen Teil 1

 

Sirup kochen Teil 2

 

 

 

 

 

Ein paar Tropfen Zucker-Sirup auf ein Tellerchen geben und auf ausreichende Viskosität (Dickflüssigkeit) überprüfen:

 

 

 

 

 

______________________________________________________

 

Man kann statt Pecan-Nüsse auch Macadamia-Nüsse und Walnußkerne für einen ähnlich schmeckenden Kuchen nehmen:

 

 

 

 

 

 

 

Macadamia-Nüsse und Walnußkerne zerkleinern mit dem Windmühlen-Messer:

 

 

 

 

 

Hier ist der abgefälschte Pecan Pie, ein Macadamia-Walnut-Pie:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

[Home] [alphabetischer  INDEX] [Küchen-SPECIALS] [Fleischgerichte  >>>] [Fischgerichte >>>] [Italo-Gerichte >>>] [Spezialitäten >>>] [Suppen >>>] [Salatbeilagen >>>] [Gemüse & Beilagen >>>] [Nachtische >>>] [Kuchen + Torten >>>] [Weihnachtsgebäck >>>] [Spezial-Getränke >>>] [Links-Kabinett]