Rettich-Salat

 

 

Wir essen den delikaten angemachten Rettich in der Regel nur beim Ahmbrot. Hier  Barbaras Leberwurstbrot mit Rettichsalatbeilage

 

 

 

Mein absolut delikates Rettichsalat-Brot - obendrauf ist natürlich Pfeffer:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Grundlage dieses angemachten Rettichs ist der ‘Schwarz-Rettich’ Es ist ein Winter-Rettich (ab Frühling nehmen wir den weißen Rettich zum Ahmbrot). Das Bild zeigt die kaufübliche runde Form (es gibt ihn angeblich auch in länglich). Lt. Barbara hat der schwarze Rettich einen intensiveren Geschmack als der weiße und sie mag deswegen jenen noch lieber als diesen.

 

 

 

 

 

 

Für die obige Schüssel Rettichsalat sind ca. 400 g Schwarzrettich vorgesehen. 

Zuerst wird der Rettich geschält. Dazu nimmt Barbara ihr scharfes Windmühlenmesser:

 

 

 

 

 

Nach dem Schälen den Rettich mit grober Reibe reiben:

 

 

Das weitere Vorgehen ist einfach:

1 EL Zitronensaft

3 EL Sahne

Salz, Pfeffer

dazugeben und alles verrühren.

Nach 10 min. nochmal abschmecken und evtl. nachwürzen mit Salz und/oder Zitronensaft.

 

 

 

Hier die PDF-Datei zum Ausdrucken:

Rezept-Rettichsalat

 

Tja, das war’s!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

[Home] [alphabetischer  INDEX] [Küchen-SPECIALS] [Fleischgerichte  >>>] [Fischgerichte >>>] [Italo-Gerichte >>>] [Spezialitäten >>>] [Suppen >>>] [Salatbeilagen >>>] [Gemüse & Beilagen >>>] [Nachtische >>>] [Kuchen + Torten >>>] [Weihnachtsgebäck >>>] [Spezial-Getränke >>>] [Links-Kabinett]