Marilies-Koteletts

 

 

 

 

 

Meine Cousine Marilies

hat uns dieses wunderbare Essen vor etlichen Jahren in der noblen Züricher Stadt-Wohnung zusammen mit edlen Rotweinen kredenzt. Seitdem nennen wir dieses Rezept ‘Marilies-Koteletts’. Sie selber hat es aus dem Buch von Johannes Mario SimmelEs muß nicht immer Kaviar sein”.

 

Nun hat sich mittlerweile für uns etwas  Entscheidendes an dem Rezept geändert, da nämlich Barbara vor einiger Zeit die “Schwenksteaks” entdeckt hat. Das sind zwar auch Kottletts aber mit einem wichtigen Unterschied: sie haben keine Knochen. Das war in der Tat bei diesem hervorragenden Essen ein echter Qualitätssprung. Genau gesagt, sind Schwenksteaks  “Kammkoteletts ohne Knochen” (siehe Blick in die Küche). Sie werden üblicherweise als dicke Flatscher zum Grillen verwandt. Hier bei den Marilies-Kottletts jedoch sollten sie dünn geschnitten sein (nicht dicker als 1 cm).

 

 

 

 

 

 

Die fertigen Kottletts bzw. Schwenksteaks in der Auflaufform nebst unseren Beilagen Breitbandnudeln, grüner Salat und Tomatensalat

 

 

 

 

 

Dies ist ein älteres Foto von früher - da war das Kottlett gaststättenartig dick (und hatte auch noch den typischen Kottlett-Knochen):

 

 

 

 

 

P1040473-Kottletts - ganzer Tisch-560

 

Selbstverständlich gehört zu diesem Essen für uns auch einiges an trockenem Wein dazu: links ein ‘Zinfandel’ aus USA und rechts ein ‘Weißer Burgunder’ aus Baden - “watt mutt dat mutt!” - wie die Norddeutschen sagen...

 

P1040477-Kottletts + Wein-560

 

 

 

 

 

 

Rezept

Koteletts à la Marilies

 

6-7 dünne Kottletts (es ist wichtig, daß sie samt Knochen dünn (nicht dicker als 1 cm) mit ner Maschine  geschnitten sind! Dünn hacken mit dem Beil per Hand geht meist schief). Jedoch in jeder Hinsicht weitaus besser noch sind: dünn geschnittene (d.h. nicht dicker als 1 cm) ‘Schwenksteaks’ (das sind Kammkottletts ohne Knochen).

Insgesamt ca. 600 g

 

 

auf beiden Seiten Salzen, pfeffern.

Nebeneinander in gebutterte flache Auflaufform.

Vgl. Blick in die Küche

100 g geriebenen Gauda

50 g geriebenen Emmentaler

 

Beide Käsesorten mischen und über die Kottletts streuen (Vgl. Blick in die Küche)

1 Becher Crème Fraîche (=200 g)

2 Becher Sahne (= 400 ml)

Salz, Pfeffer und 1 gestr. EL Paprikapulver (edelsüß)

 

Alles zusammen Verrühren mit einem Schneebesen und dann über Käse und Kottletts gießen (Vgl. Blick in die Küche)

 

Anm.: Nicht zuviel Salz, da der Käse auch noch würzt.

Backofen:

Den Ofen mit 200° ca. 10 Min. vorheizen.

Auflaufform eine halbe Stunde bei 200° auf unterer Schiene im Backofen lassen

Beilage:

grüner Salat (z.B. Romana-Salat) oder Feldsalat evtl. auch Tomatensalat

Beilage:

maximal 300 g Breitbandnudeln

 

Wer sich das Kottlett-Rezept gerne ausdrucken will, findet hier die entsprechende PDF-Datei:

Rezept-Kottletts

 

 

 

Blick in die Küche:

 

Gewürzte Schwenksteaks in die gebutterte Form einlegen

 

 

 

 

 

Käse auf das Fleisch

 

 

 

 

 

Dann darauf die Sahne & Crème Fraîche-Soße samt Würze geben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

[Home] [alphabetischer  INDEX] [Küchen-SPECIALS] [Fleischgerichte  >>>] [Fischgerichte >>>] [Italo-Gerichte >>>] [Spezialitäten >>>] [Suppen >>>] [Salatbeilagen >>>] [Gemüse & Beilagen >>>] [Nachtische >>>] [Kuchen + Torten >>>] [Weihnachtsgebäck >>>] [Spezial-Getränke >>>] [Links-Kabinett]