Rinderrouladen

 

 

 

Ein klassisches deutsches Sonntags-Essen, wie ich es von Kindheit an kenne: Rouladen mit Kartoffel-Klößen und Rotkraut. Barbara hat hier noch Gurkensalat dazu gemacht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wieder einer unserer Fleischtöpfe Ägyptens!

 

 

 

 

 

Nicht zu vergessen die gute Soße!

 

 

 

 

 

links ist ein trockener kalifornischer Rotwein, rechts ein nicht ganz trockener elsässer Gewürztraminer

 

P1030264-Rouladen - ganzer Tisch-560

 

 

 

P1030267-Rouladen + Wein-560

 

 

 

P1030269-Beef Roulade-560

 

 

 

 

Rezept

Rouladen

Alle Vorbereitungsarbeiten bis hin zum fertigen Einzwirnen (vgl. Blick in die Küche) dauern bei Barbara eine knappe Stunde

Füllung vorbereiten

 

 

200-250g Dörrfleisch

Schwarte und Ränder abschneiden und die Knorpel entfernen. Dann das Dörrfleisch in 1-2 cm dicke Scheiben schneiden und diese dann quer in dünne Scheibchen schneiden (vgl. die Größe der Scheibchen: Blick in die Küche). Man nimmt dazu entweder ein großes Messer oder das chinesische Hackebeilchen.

6 normale Zwiebeln

Schälen, halbieren und fein würfeln

Rouladen vorbereiten

4 Rinderrouladen  (vgl. Blick in die Küche) werden nacheinander vorbereitet und schließlich aufgerollt

Salz, Pfeffer

Ausgebreitetes Rouladenstück damit würzen (vgl. Blick in die Küche)

Mittelscharfer Senft

Senf auf das gewürzte Fleischstück streichen. (Menge: vgl. Blick in die Küche)

 

Vorbereitetes Dörrfleisch und die vorbereiteten Zwiebelwürfel

Nacheinander auf dem Fleisch verteilen also erst das Dörrfleisch über der Senftschicht (vgl. Blick in die Küche), dann die Zwiebeln über der Lage Dörrfleisch (vgl. Blick in die Küche).

Je Roulade ca. 1 m Zwirn vorbereiten. Die Roulade aufrollen  (vgl. Blick in die Küche), dabei versuchen, die Ränder rechts & links etwas nach Innen einzuschlagen, damit nicht so viel Füllung herausfällt.

Mit dem Zwirnsfaden die Roulade umwickeln  (vgl. Blick in die Küche). Dann den Faden so verknoten, daß die Roulade auch beim Kochen dicht bleibt.

Roularden zubereiten

Ofen vorheizen auf 220°. Gas auf Stufe 5.

Einen Bratentopf (Gußbräter) auf großer Flamme erhitzen.

2 EL Butterschmalz

Im Bräter schmelzen

Vorbereitete Roularden

Hineingeben und anbraten, bis sie unten etwas braun sind. Mit einem Pfannenwender umdrehen und die Oberseite ebenfalls anbraten.

1 Glas Rinder-Fond (400 ml)

 

Flüssigkeiten in den Topf dazu gießen und Pfeffer und gekörnte Brühe dazugeben.

Dann alles Aufkochen.

400 ml trockenen Rotwein

Pfeffer (kein Salz, da schon wg. des anfänglichen Salzens und durch das Dörrfleisch genug Salz im Fleisch vorhanden ist)

1 gestrichener Teel. Gekörnte Brühe

Den Topf mit Deckel für 1 ½ Stunden bei 220° in den vorgeheizten Backofen auf die unterste Ebene stellen

Anschließend die Roularden herausnehmen und unter Alufolie warmhalten bis die Soße fertig ist.

Andicken der Soße:

Die Soße aus dem Bräter in einen kleinen Topf gießen und aufkochen. Wenn es zu wenig Soße erscheint, evtl. etwas Wasser auffüllen.

Ca. 1 EL Mehl mit etwas Wasser im kleinen Schüttelbecher mixen

Oder alternativ:

Ca. 1-2 EL fertigen Soßenbinder (Mondamin)

 

Mit einem Schneebesen in die kochende Soße einrühren. Kurz kochen lassen.

Falls die Soße noch zu dünn erscheint, noch mal wiederholen.

1 EL Crème Fraîche

Oder alternativ:

⅓ Becher Sahne

Mit dem Schneebesen einrühren und ein letztes Mal aufkochen

Fertige Soße abschmecken und evtl. mit Salz u/o Pfeffer nachwürzen

Spätestens jetzt die Fäden bei den Rouladen mit einer Schere einschneiden und vorsichtig entfernen

Beilagen:

Kartoffelklöße

Rotkohl

Gurkensalat

 

 

 

 

 

Wer sich das Rezept gerne ausdrucken will, findet hier die entsprechende PDF-Datei:

Rezept-Rouladen

 

 

 

Blick in die Küche:

 

1. Eine große dünne Fleischscheibe mit Salz und Pfeffer bestreuen

 

 

 

2. Fleischscheibe mit Senf bestreichen

 

 

 

3. mit Dörrfleisch belegen

 

 

 

4. Obendrauf kleine Zwiebelwürfel

 

 

 

5. Roulade zusammenrollen

 

 

 

6. gerollte Rouladen mit Zwirn verpacken

 

 

 

Fertig gerollte Roularden:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

[Home] [alphabetischer  INDEX] [Küchen-SPECIALS] [Fleischgerichte  >>>] [Fischgerichte >>>] [Italo-Gerichte >>>] [Spezialitäten >>>] [Suppen >>>] [Salatbeilagen >>>] [Gemüse & Beilagen >>>] [Nachtische >>>] [Kuchen + Torten >>>] [Weihnachtsgebäck >>>] [Spezial-Getränke >>>] [Links-Kabinett]